• MYSTIC LIPS (GER) 2004:

    Gekauft auf der BBAG Jährlingsauktion 2005

    Siegerin im 149. Preis der Diana - German Oaks, Gr.1

  • LUCKY LION (GB) 2011:

    Gekauft auf der BBAG Jährlingsauktion 2012

    Sieger im Grossen Dallmayr-Preis, Gr.1

    Sieger im Mehl-Mülhens-Rennen - German 2000 Guineas, Gr.2

    Sieger im Dr. Busch Memorial, Gr.3

  • SON MACIA (GB) 2013:

    Gekauft auf der BBAG Jährlingsauktion 2013

    Siegerin im Grossen Preis der Besitzervereinigung, Gr.3

Badisches Tagblatt zur BBAG Frühjahrsauktion

Es war wie bei der Vorfreude auf einen Opernabend mit einem großen Star. Wenn der Intendant vor den Vorhang tritt, kommt die Absage. So ähnlich war das gestern bei der Frühjahrs-Auktion. Allerdings trat Präsident Karl-Dieter Ellerbracke nicht vor einen Vorhang. weil der immer wieder groß angekündigte Wallach Degas aus dem Gestüt Röttgen abgemeldet wurde. Im Gestüt Röttgen entschloss man sich schon am Donnerstag Abend dazu. Degas war in der Badener Meile sehr gut gelaufen und dieser vierte Rang war dann der Anlass, sich doch nicht von ihm zu trennen. Es waberten allerdings auch Verletzungsgerüchte über das Gelände.

Dort feierte der Iffezheimer Bürgermeister Christian Schmid seine Auktionspremiere im Amt - herzlich begrüßt vom Auktionspräsidenten Ellerbracke: „Wir haben schon mit Otto Himpel und Peter Werler hervorragend zusammengearbeitet - das wird auch mit Christian Schmid gelingen“, ho ffte der BBAG-Macher. Er wurde wie der gesamte übrige Vorstand bei den Wahlen in seinem Amt bestätigt. Er konnte schließlich frohe Botschaften verkünden, denn „die einstmals sechs Millionen Verbindlichkeiten sind in fünf Jahren komplett getilgt“ erfreute Ellerbracke die Mitgliederschaft. Die BBAG ist zudem für alle drei Meetings ein wichtiger Partner der Baden-Racing-Gesellschaft.

Ohne Degas waren die 55000 Euro für die Katalog-Nr. 22 (eine noch namenlose Stute) ein Grund zur Freude für die BBAG. Ex-Trainer Andreas Löwe legte 43000 Euro für die Fuchsstute Burning Rose an. Löwes Auktionsauge gilt als brillant. Bei 49000 Euro bekam das Adelresort von Adel Messaad aus Kevelaer am Niederrhein den Zuschlag für die Kataglo-Nr. 84, einen noch namenlosen Hengst vom Deckhengst Camelot. Adel Messaad nahm 1988 als Tischtennis-Spieler für Ägypten an den Olympischen Spielen in Peking teil. Jetzt sind die Rennpferde seine Leidenschaft.

(02.06.2018)